23 - 07 - 2017

31.07.2016 - Aus der Feuerwehrstraße wird der Helmster Weg

Fast 50 Helferinnen und Helfer haben sich am Sonntagmorgen um 10 Uhr am "alten" Feuerwehrhaus des Zweiten Zuges getroffen, um die letzten Materialien sowie Einsatzbekleidungen in einen LKW zu verladen. Etwa zwei Stunden später wurden die Tore des Feuerwehrhauses in der Feuerwehrstraße geschlossen. Hinter den Toren des Hauses zeigen leere Spinde, welchen Zweck dieses Gebäude in den vergangenen 55 Jahren erfüllte. Außen ist noch der Schriftzug "Freiwillige Feuerwehr Stade Gerätehaus Campe" geblieben, die sonst hinter den Toren erkennbaren Fahrzeuge fehlen.
Wenige Minuten nach dem Schließen der Tore aber treffen viele Fahrzeuge in Riensförde ein. Schnell füllen sich die Parkplätze sowie der Hof, das in den vergangenen Wochen immer lebhafter gewordene Gebäude ist ab sofort das neue Zuhause für fast 60 Frauen und Männer des Zweiten Zuges. Kartons und Einsatzmaterialien finden ihren Weg in die Lager- sowie Funk- und Mehrzweckräume. In eben noch leeren Spinde hängt nun die Einsatzbekleidung und ein Fahrzeug nach dem anderen wird auf seinen Stellplatz gefahren.
In den nächsten Wochen wird sich der Zug 2 das Gebäude noch mit Handwerkern teilen, einige Restarbeiten müssen noch vorgenommen werden, die Außenanlagen sind noch nicht vollständig fertiggestellt. Aber der Dienst- und Einsatzbetrieb wird ab sofort vom neuen Standort im Helmster Weg wahrgenommen. 55 Jahre nach dem letzten Umzug, 6 Jahre nach Beginn der ersten Planungsarbeiten.

Bilder
20160731_umzug_1   20160731_umzug_2   20160731_umzug_3   20160731_umzug_4

 
 
 
20160731_umzug_5   20160731_umzug_6   20160731_umzug_7   20160731_umzug_8
  
Bilder: Feuerwehr Stade