26 - 04 - 2017

11.11.2012 - Rauchentwicklung - Klinik Dr. Hancken

Einsatzdetails
Datum 11.11.2012
Uhrzeit 18.00 - 19.00
Art Feuer
Einsatzkräfte Zug 1, Zug 2
  
Einsatzbericht
Am heutigen Abend gegen kurz nach 18:00 Uhr hatte ein aufmerksamer Anwohner aus dem Bleichergang in Stade auf dem benachbarten Gelände des Klinikums Hancken eine ungewöhnliche Geräuschentwicklung gehört und eine Rauchwolke aufsteigen sehen. Dieser hatte sofort die Polizei alarmiert von wo aus der Alarm an die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle weitergeben wurde.

Auch Polizeibeamte von der neben der Klinik liegenden Polizeiinspektion konnten die Qualmwolke erkennen und gingen zunächst von einem Feuer auf dem Krankenhausgelände aus.

Beide Züge der Stader Feuerwehr, mehrere Rettungswagen und die Organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes sowie Fachleute des Umweltzuges der Kreisfeuerwehr wurden umgehend alarmiert.

Als die ersten der ca. 50 eingesetzten Feuerwehrleute und Polizeibeamte bereits kurze Zeit später am Einsatzort eintrafen, konnte schnell Entwarnung gegeben werden.

Unter schwerem Atemschutz betraten die Feuerwehrleute das betreffende Gebäude und konnten dort aber kein Feuer entdecken. Es stellte sich dann heraus, dass der Austritt einer bisher unbekannten Menge von Helium aus einem Abluftrohr an der Rückseite des Gebäudes zum Entstehen einer großen Wasserdampfwolke in der kalten Abendluft geführt hatte.

Für die Patienten in der Klinik sowie die Anwohner der Umgebung hat zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei und Angaben von Dr. Hancken wird dieses Edelgas normalerweise zur Kühlung von Schaltkreisen eines Kernspintomographen verwendet. Durch einen technischen Defekt konnte nun offenbar eine größere Menge des Edelgases auf einmal austreten und so die Wasserdampfwolke erzeugen.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand, der Rettungsdienst brauchte nicht eingreifen.

Da die ausgetretene Menge Helium derzeit noch nicht feststeht, kann zur Schadenhöhe noch keine genaue Aussage getroffen werden, es ist aber von mehreren tausend Euro auszugehen.
  
Bilder
20121111_Feu_Hancken_01
Einsatzkräfte auf dem Klinikgelände
  20121111_Feu_Hancken_02
Klinikgelände Stade
  20121111_Feu_Hancken_03
Feuerwehrleute in Bereitschaft
 
  
Bilder und Text: Polizeiinspektion Stade