23 - 06 - 2017

16.10.2013 - Feuer in Wohnanlage - Salztorscontrescarpe

insatzdetails
Datum 16.10.2013
Uhrzeit 14.15 - 17.15
Art Feuer
Einsatzkräfte Zug 1, Zug 2
  
Einsatzbericht

75-jähriger Stader bei Wohnungsbrand ums Leben gekommen

Am heutigen frühen Nachmittag gegen 14:30 h wurde der Feuerwehr und der Polizei ein Feuer in einer Wohnung einer Wohnanlage mit betreutem Wohnen in der Straße Salztorscontrescarpe in Stade gemeldet.

Bewohner und Besucher in dem Mehrfamilienhaus waren durch Rauchmelder in den Nachbarwohnungen auf das Feuer aufmerksam gemacht worden und hatten den Notruf gewählt. Mit Hilfe von Passanten und den zuerst am Brandort eintreffenden Polizeibeamten konnten sich dann 10 Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Gebäude in Sicherheit bringen. Sie blieben unverletzt, kamen mit dem Schrecken davon, wurden zunächst bei Nachbarn untergebracht und vom Rettungsdienst betreut.

Insgesamt rückten fünf Rettungswagen sowie der Stader Notarzt und die Organisationsleiter Rettungsdienst zusammen mit den beiden Zügen der Stader Feuerwehr am Brandort an. Insgesamt waren so ca. 70 Einsatzkräfte an der Brandstelle im Einsatz. Unter schwerem Atemschutz drangen die Feuerwehrleute in die völlig verqualmte Wohnung im ersten Obergeschoss des Hauses ein und fanden den 75-jährigen Bewohner dort leblos vor.

Nachdem das Feuer, das offenbar im Küchenbereich ausgebrochen war, schnell gelöscht werden konnte, versuchten der Notarzt und die Rettungswagenbesatzungen noch den alten Herrn zu reanimieren, konnten ihn aber schließlich nicht mehr retten.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung in der Wohnung und im weiteren Haus verhindert werden. Das Gebäude wurde anschließend durch die Feuerwehr gründlich gelüftet.

Die geretteten Bewohner wurden teilweise von ihren Verwandten abgeholt, sie müssen die kommende Nacht wohl anderweitig untergebracht werden, bis sie wieder in ihre Wohnungen zurück können. Mitarbeiter des Ordnungsamts der Stadt Stade machten sich vor Ort einen Überblick über die Geschehnisse und kümmerten sich um die weiteren erforderlichen Maßnahmen . Die vom Feuer betroffene Wohnung ist derzeit unbewohnbar, der Schaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.

Aussagen zur genauen Brandursache können zur Zeit noch nicht gemacht werden, die Ermittlungen der Brandexperten der Stader Polizeiinspektion werden in den nächsten Tagen da wohl Ergebnisse bringen.

  
Bilder
20131016_feuer_saltorscontrescarpe_01.jpg
Einsatzkräfte am Brandort
  20131016_feuer_saltorscontrescarpe_02.jpg
Rauch dringt aus der Wohnung
  20131016_feuer_saltorscontrescarpe_03.jpg
Feuerwehr am Balkon der Brandwohnung
  20131016_feuer_saltorscontrescarpe_04.jpg
Feuerwehrleute bei der Rettung über den Balkon

 
 
 
20131016_feuer_saltorscontrescarpe_05.jpg
Einsatzfahrzeuge vor Ort
  20131016_feuer_saltorscontrescarpe_06.jpg
Feuerwehrleute im Einsatz
  20131016_feuer_saltorscontrescarpe_07.jpg
Ordnungsamt vor Ort
  20131016_feuer_saltorscontrescarpe_08
Angriffstrupp verschafft sich Zugang über den Balkon

 
 
 
 20131016_feuer_saltorscontrescarpe_09
Lagebesprechung
  20131016_feuer_saltorscontrescarpe_10
Gruppenführer inspiziert die Lage am Balkon
  20131016_feuer_saltorscontrescarpe_11
Gruppenführer und Angriffstrupp auf dem Balkon
   
  
Bilder: Polizeiinspektion Stade / Feuerwehr Stade
Text: Polizeiinspektion Stade