29 - 04 - 2017

27.07.2014 - Hilfeleistung - Stader Hafen

Einsatzdetails
Datum 27.07.2014
Uhrzeit 13.38 - 15.00
Art Hilfeleistung
Einsatzkräfte Zug 1
  
Einsatzbericht
Auto über dem Hafenbecken

Großes Glück hatte ein 39-jähriger Stader, der am Sonntagmittag seinen Pkw auf einem Parkplatz am Stader Hafen abstellte, um in der Innenstadt Mittag zu essen.
Der Mann hatte vergessen, die Handbremse seines Fahrzeugs anzuziehen und so machte sich sein Auto selbstständig und rollte über die Kaimauer, wo es mit dem Unterboden aufsetzte und halb über dem Hafenbecken hängenblieb.
Die alarmierte Polizei konnte den Besitzer schnell ausfindig machen und über Mobiltelefon benachrichtigen, der ebenfalls sofort dazu gerufene Abschleppdienst konnte das Fahrzeug allerdings zuerst nicht bergen, da die Hinterachse so weit überstand, dass das notwendige Hebegeschirr nicht angebracht werden konnte. Ein Zurückziehen des Pkw hätte sicher Schäden am Unterboden verursacht und war deshalb keine Option.

Wenn nichts mehr geht – hilft die Feuerwehr.
Die Mitglieder des 1. Zuges der Stader Feuerwehr brachten eine Drehleiter in Stellung und vom Korb der Leiter aus konnte das Hebegeschirr am Hinterrad befestigt werden, so dass der Abschleppdienst das Fahrzeug sicher und unbeschädigt wieder auf „alle Viere“ stellen konnte.
Nach erster Untersuchung schien das Fahrzeug bei der ganzen Aktion unbeschädigt geblieben zu sein und so bleibt es wohl bei einer Rechnung des Abschleppunternehmens und der Hansestadt Stade für den Feuerwehreinsatz, deren Begleichung der Pkw-Besitzer mir seiner Autoversicherung klären muss.  
Bilder
20140727_hilfeleistung_hafen_01   20140727_hilfeleistung_hafen_02   20140727_hilfeleistung_hafen_03   20140727_hilfeleistung_hafen_04
  
Bilder und Text: Feuerwehr Stade