20 - 09 - 2019

08.03.2015 - Verkehrsunfall - K30


Einsatzdetails
Datum 08.03.2015
Uhrzeit 15.00 - 18.00
Art Feuer, Hilfeleistung
Einsatzkräfte Zug 2
  
Einsatzbericht


Tödlicher Motorrad Unfall auf der Kreisstraße 30

Zwei Todesopfer forderte ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Motorrädern auf der Kreisstraße 30 bei Stade. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 23jähriger Biker in einer Gruppe auf der Heimreise von einer Ausfahrt, überholte zwei vor ihm fahrende Pkw und geriet dabei mit seiner Maschine ins Schlingern.
In diesem Moment kam ihm ein 49jähriger Motorradfahrer entgegen, konnte nicht mehr reagieren und beide stießen frontal zusammen. Dabei wurden beide Fahrer so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben.

Rettungsversuche von Ersthelfern, insbesondere der anderen Motorradfahrer blieben aufgrund der Schwere der Verletzungen erfolglos. Auch ein alarmierter Notarzt und die Besatzungen mehrerer Rettungswagen konnten nicht mehr helfen.

Da eines der Motorräder Feuer gefangen hatte, wurde der 2. Zug der Stader Feuerwehr zur Einsatzstelle entsandt, bei seinem Eintreffen war der Brand jedoch schon mit einem Feuerlöscher von Helfern gelöscht worden. Somit konzentrierten sich die 20 Feuerwehrleute auf die Unterstützung der Polizei bei Absperr- und Sicherungsmaßnahmen.
Drei Notfallseelsorger kümmerten sich vor Ort um die geschockten Augenzeugen und Ersthelfer, aber auch um die Einsatzkräfte.
Für die Spurensicherung durch die Polizei und die Bergungsarbeiten war die K30 für etwa drei Stunden voll gesperrt.

  

Bilder
20150308_vu_k30_01
Der 2. Zug der Stader Feuerwehr unterstützte die Polizei bei ihren Aufgaben
  20150308_vu_k30_02
Beide Motorradfahrer verstarben noch an der Unfallstelle
  20150308_vu_k30_03
Die Einsatzstelle auf der K30
  20150308_vu_k30_04
Einsatzfahrzeuge am Unfallort

 
 
 
20150308_vu_k30_05
Völlig zerstörte Motorräder auf der K30
  20150308_vu_k30_06
Zerstörte Motorräder
  20150308_vu_k30_07
Völlig zerstörte Yamaha
  20150308_vu_k30_08
Unfallstelle K30

 
 
 
20150308_vu_k30_09
Polizei bei der Unfallaufnahme
     
  
Bilder: Feuerwehr Stade / Polizeiinspektion Stade Text: Feuerwehr Stade
  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite.
Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.