12 - 12 - 2017

15.06.2017 - Umwelteinsatz - Teichstraße

Einsatzdetails
Datum 15.06.2017
Uhrzeit 11.10 - 13.00
Art Umwelt
Einsatzkräfte Zug 2, Kreisfeuerwehr (Umweltgruppe Nord, Messen und Spüren)
  
Einsatzbericht
Am Donnerstagmorgen, gegen 10:30 Uhr, stellten Mitarbeiter der Polizeiinspektion Stade fest, dass eine geringe Menge Flüssigkeit aus einem Kanister ausgelaufen ist, der in einer abgeschlossenen Garage deponiert wurde.
Da zunächst nicht definitiv ausgeschlossen werden konnte, ob es sich hierbei um einen gesundheitsgefährdeten Stoff handelt, wurde die Freiwilligen Feuerwehr Stade (Zug II) sowie die Umweltgruppe Nord der Kreisfeuerwehr alarmiert. Der betroffene Garagenbereich wurde sofort großräumig abgesperrt und die Flüssigkeit untersucht. Mit Unterstützung der Gruppe Messen und Spüren konnte schnell bestätigt werden, dass es sich bei der Flüssigkeit lediglich um eine vergorene Zuckerlösung handelt, von welcher keinerlei Gesundheitsgefahr ausgeht. Der Bereich konnte wieder freigegeben werden und die insgesamt 50 alarmierten Feuerwehrleuten abrücken.
  
Bilder
20170615_umwelt_pistd_01   20170615_umwelt_pistd_02    
  
Bilder und Text: Polizeiinspektion Stade